Neujahrsgrüße in 4 einfachen Schritten

Neujahrsgruesse mit Wunderkerzen

Neujahrsgrüße sind etwas schönes und deshalb findest du hier eine Anleitung wie du ohne viel Aufwand diese Karte erstellen kannst.

Was brauchst du für die Karte?

  • Wunderkerzen
  • Washitape
  • Bleistift mit Radierer am Ende
  • Stempelkissen
  • Papier (z.B. 210g/m²)
  • Kalligraphiefeder (z.B. Bandzug 1.5mm) + Tusche

1. Karten schneiden (23cm x 6cm)

Papier auf die gewünschte Größe zuschneiden

Schneide das Papier auf  23cm x 6 cm. Natürlich kannst du die Karte auch breiter machen. Nur bei der Höhe solltest du etwa bei der Größe bleiben. Sonst passen die Wunderkerzen nicht mehr auf die Karte.

Das Papier sollte nicht zu dünn sein sonst halten die Wunderkerzen nicht gut. Eine Grammatur von 210g/m² ist gut. Im Zweifelsfall nimm lieber ein dickeres als ein dünneres.

2. Gruß schreiben

Schreibe den neujahrsgruß auf die Karte

Für die Schrift kannst du auf einen Zettel „Frohes 2018“ vorschreiben und mit einem Lichttisch auf das Papier übertragen. So passen die Abstände und alles schaut aus wie gewollt. Natürlich geht das ganze auch ohne Lichttisch.

Auch eine Kalligraphiefeder ist nur optional. Aber ich finde die Schrift schaut so sehr viel schöner aus als mit einem Kugelschreiber oder Füller. Hier habe ich eine Bandzugfeder mit 1.5mm und Tusche verwendet.

3. Wunderkerzen mit Washitape fixieren

Wunderkerzen mit Washitape fixieren

Wenn ihr kein Washitape habt geht natürlich auch normales Klebeband. Aber mit Washitape schaut das ganze gleich viel schöner aus.

4. Stempeln mit einem Bleistift

Bestempeln der Karte mit einem Bleistiftstempel

Zum Stempeln kannst du hier einfach den Radierer von der Rückseite eines Bleistiftes verwenden. Einfach rund um die Wunderkerzen die Punkte setzen. Hier kannst du nicht viel verkehrt machen. Lege am besten ein Papier unter -so kannst du am Rand der Karte auch halbe Punkte setzen.

5. Fertig

Fertige Karte mit Wunderkerzen

Ich wünsche euch ein frohes 2018 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Teile uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.